news

Art Project “UN-STABLE.EU”

Art Project UN-STABLE.EU

Venue: KUNSTHALLE am Hamburger Platz
Gustav-Adolf-Straße 140, 13086 Berlin

Date: 8 October – 15 November 2016
Vernissage: 7 October 2016, 4 pm
Opening Hour: Thursdays – Sundays, 2 pm – 6 pm and for Events

more detail and download program for artist talks, lectures and performances:
http://un-stable.eu

Exhibition Project “Walter Benjamin’s Suitcases – Migrating Devices”

The Angel in the suitcase
History, memory and exile at Walter Benjamin

Date: 24 September – 23 October 2016
Venue: Customs Hall at international railway station Portbou, Spain
Hours: Monday – Friday 4pm – 8pm, Saturday 10 am – 1 pm and 4 pm – 8 pm, Sunday 10 am – 1 pm

http://www.passatgescultura.org
info@passatgescultura.org

Abschlussausstellung im Kaufhaus Jandorf

Die Absolvent_innen der Bildhauerei, Malerei und der Raumstrategien von der weißensee kunsthochschule berlin stellen ihre Abschlussarbeiten aus.

Ausstellungsort:
Kaufhaus Jandorf
Brunnenstr. 19, 10119 Berlin

Eröffnung: Freitag, 15. Juli 2016, 19 Uhr
16. – 28. Juli 2015, täglich 14-19 Uhr

Gruppenausstellung im Rahmen von 48 Stunden Neukölln

“I’ll climb up a tree
and scratch Katapatafataya”

Eine Ausstellung von Kanako Ishii, Mareike Jacobi, Tomoko Mori
im Rahmen von 48 Stunden Neukölln

Ort: Studio Nikibi
Okerstraße 4, 12049 Berlin (U8 Leinestraße)
www.studionikibi.tumblr.com

Eröffnung: am 24. Juni 2016 ab 19 Uhr
geöffnet am 25 und 26. Juni 2016 von 14 bis 18 Uhr

Am 24. Juni ab 20 Uhr gibt es eine Performance:
Ikutani SAN von ELEKTRO KAGURA

Group Exhibition “In’ei raisan”

„In‘ei raisan“
Ausstellung von Studierenden der Kunsthochschule Berlin Weißensee

Veranstaltungsort:
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin
Saargemünder Str. 2, 14195 Berlin
http://www.jdzb.de/

Eröffnung: 23. Juni 2016, 19 Uhr
Begrüßung: SAKATO Masaru, Stellvertretender Generalsekretär des JDZB
Einführung: Prof. Albrecht SCHÄFER, Kunsthochschule Berlin Weißensee
Performance: SHIMOTSUMA Aiko & OSHIMA Takuya

Ausstellungsdauer: 24. Juni 2016 bis 3. November 2016
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 10 Uhr bis 17 Uhr; Freitag 10 Uhr bis 15:30 Uhr

Finissage: 3. November 2016, 19 Uhr
Performances: “Counterparts” von Claudia GARBE und Anja SPITZER, “Opera Sidotti” von Nikos METAXAS, “RE: The Homogenised Identity” von OSHIMA Takuya

Teilnehmende KünstlerInnen:
Veneta ANDROVA, DOI Daisuke, Anka HELFERTOVÁ, ISHII Kanako, Mélina MAUBERRET, OKIDO Mio, OSHIMA Takuya, Laura PANKAU, QUBO Eri, RYUSUI Saiko, SHIMOTSUMA Aiko, Anja SPITZER, Martha STOLT, Steven THELEN, Shelley TOOTELL, Robert TSCHÖKE, YAMAZAKI Eriko.
Im Zusammenarbeit mit Prof. Albrecht SCHÄFER und Vlado VELKOV.

Eintritt frei

Ausstellungsdauer:
„In‘ei raisan“ bedeutet auf deutsch „Lob des Schattens“ – In Anlehnung an das gleichnamige Essay von TANIZAKI Jun’ichiro.Der japanische Schriftsteller TANIZAKI Jun’ichiro veröffentlichte im Jahre 1933 das Essay „In’ei Raisan“, in dem er die japanische Vorstellung von Schönheit beschreibt. Die Wahrnehmung dieser in Bezug auf die westliche Kultur führt Tanizaki zu einer kritischen Auseinandersetzung mit kulturellen Werten. Die geheimnisvolle Ästhetik der japanischen Kultur findet er nicht im Licht, sondern im Wechselspiel vom Licht und Schatten bzw. im Halbdunkel. In einer Folge präziser Beobachtungen formuliert er wesentliche Eigenschaften der japanischen Tradition, die gleichwohl durch den Einfluss des Westens einer weitreichenden Transformation unterworfen ist.

Damit gelingt es ihm anhand ästhetischer Beobachtungen grundlegende Fragen der kulturellen Identität zu stellen, die bis heute aktuell sind und den Ausgangspunkt dieser Ausstellung bilden. Einige Arbeiten beziehen sich direkt auf das Essay und folgen einzelnen Motiven oder Gedanken. Andere befragen das Thema im Spannungsfeld der kulturellen Differenzen und öffnen damit die poetische Recherche von TANIZAKI für weitere Interpretationen.

In der Hälfte des Ausstellungszeitraums wurden mehrere Arbeiten ausgetauscht und erweitert.

グループ展出品のお知らせ

ドイツから戻って来たTEGAMI 5年目展 ドイツで見せる―から、日本で共に考える—へ、そして

会期 2016年3月9日(水)〜2016年3月20日(日)
開催時間 火~木:午前10時~午後6時/金・土:午前10時~午後8時/日:午前10時~午後5時
会場 鴨江アートセンター http://www.kamoeartcenter.org/
参加費 無料
主催 ドイツから戻って来たTEGAMI5年目展実行委員会
共催/助成/後援/協力
共催:鴨江アートセンター

助成:公益財団法人 浜松市文化振興財団 はままつ文化サポート事業
   独立行政法人 国立青少年教育振興機構 子どもゆめ基金助成活動
   公益信託チヨタ遠越準一文化振興基金

後援:中日新聞東海本社、静岡新聞・静岡放送(予定)

協力:専門学校浜松デザインカレッジ
  TEN-TO 柏原崇之

TEGAMI – Perspektiven japanischer Künstler(直訳すると手紙 – 日本人アーティストの視点。略してTEGAMI)とは、2011年3月11日の東日本大震災を受けて、日本人アーティスト綿引展子の発案、ドイツ人マルクス・イトの協力のもとドイツ・ハンブルグで展開したプロジェクトです。
震災直後の日本人の気持ちを直接届けたい!と思い表現者である日本在住のアーティストたちにその時の気持ち、いま何を考えているのかをポストカードサイズの作品にして送付をお願いしました。
震災直後の混乱した日本でも郵便でなら届けてもらえる、そう考えての事です。
約一ヶ月間の募集期間に235人のアーティストから355点の作品が届きました。
2011年5月にハンブルグで第一回展を開催した後、毎年巡回展を行いドイツの方々から大きな関心をもっていただいてきています。

この展覧会は、2011年震災後に日本のアーティストからドイツに届いた、気持ちを伝える355枚のTEGAMI(多くはハガキ大の作品)全てと、 その時に参加したアーティストのうち42名による新作の展示です。
他にギャラリートーク、ワークショップ、シンポジウムなどイベントを多数開催。

Akari Laternenworkshop

7. November 2015 – 15.00 Uhr

Akari Laternenworkshop
mit Kanako Ishii

im Kunstmuseum Ahrenshoop
Weg zum Hohen Ufer 36, 18347 Ostseebad Ahrenshoop

„Akari” ist das japanische Wort für Helligkeit und Licht.
Nach einer japanischen Tradition werden Laternen in Gestalt von Hausmodellen aus Transparentpapier gebaut und die Dächer mit einer Schilfeindeckung versehen.
Kinder und Erwachsene können unter Anleitung der Künstlerin Kanako Ishii ihre Ideen umsetzen und sich an der schönen Wirkung der leuchtenden Objekte erfreuen, wenn danach der Laternenumzug vom Museum aus startet.
http://kunstmuseum-ahrenshoop.de/veranstaltungen.html?tx_diwevent_diwevent%5Bevent%5D=241&tx_diwevent_diwevent%5Baction%5D=show&tx_diwevent_diwevent%5Bcontroller%5D=Event&cHash=d026d4d491cabd8a44079a36a8a0d658

Um Voranmeldung wird gebeten
Tel. 038220-66790
info(at)kunstmuseum-ahrenshoop.de

グループ展出品のお知らせ

Inner History

2015年 8月24日(月)~29日(土)
開廊時間 11:30~19:00 最終日18:00
オープニングパーティ 8月24日17:00〜

場所:藍画廊
〒104-0061 東京都中央区銀座1-5-2 西勢ビル2F

出品作家:石井香菜子、内田かんぬ、唐沢美紀、菊池絵子、三宮浩子、しばたみづき、鈴木敦子、高橋ひかり、立原真理子、田邊風、友政麻理子、長坂真帆、中野由紀子、永冶晃子、平井晴香、細谷和江、 水永まき、見戸映子、若宮綾子

読売新聞に掲載されました

2015年6月23日付の読売新聞に展覧会の紹介が掲載されました。
Yomiuri